Pflegeversicherung

Private Pflege ist bezahlbar. Außer, man hat nicht vorgesorgt.

Mit der steigenden Lebenserwartung steigt auch die Zahl der Pflegefälle immer weiter an: Laut Prognosen wird sich die Zahl der pflegebedürftigen Österreicher bis zum Jahr 2008 auf 800.000 verdoppeln. 

Früher oder später ist fast jeder auf fremde Hilfe angewiesen. Und sei es nur, dass jemand das Essen besorgt oder bei der täglichen Körperpflege behilflich ist.

Spätestens dann aber stellen sich die entscheidenden Fragen:

  • Kann und will ich diese Arbeit meinen Kindern zumuten?
  • Oder meinem Partner?
  • Kann ich für professionelle Unterstützung sorgen?
  • Oder kommt doch ein Pflegeheim in Frage? 

Fest steht: Das staatliche Pflegegeld reicht bei weitem nicht aus den tatsächlichen finanziellen Bedarf abzudecken.

Sprechen Sie mit Ihrem persönlichen Berater. Er wird Ihnen gerne ein maßgeschneidertes Angebot erstellen.

zurück