Pflegeversicherung

Private Pflege ist bezahlbar. Außer, man hat nicht vorgesorgt.

Mit der steigenden Lebenserwartung steigt auch die Zahl der Pflegefälle immer weiter an: Laut Prognosen wird sich die Zahl der pflegebedürftigen Österreicher bis zum Jahr 2008 auf 800.000 verdoppeln. 

Früher oder später ist fast jeder auf fremde Hilfe angewiesen . Und sei es nur, dass jemand das Essen besorgt oder bei der täglichen Körperpflege behilflich ist.

Spätestens dann aber stellen sich die entscheidenden Fragen:

  • Kann und will ich diese Arbeit meinen Kindern zumuten?
  • Oder meinem Partner?
  • Kann ich für professionelle Unterstützung sorgen?
  • Oder kommt doch ein Pflegeheim in Frage? 

Fest steht: Das staatliche Pflegegeld reicht bei weitem nicht aus den tatsächlichen finanziellen Bedarf abzudecken.

Sprechen Sie mit Ihrem persönlichen Berater. Er wird Ihnen gerne ein maßgeschneidertes Angebot erstellen.

zurück